Vorlackierte Bauprodukte können auch in Innenräumen zur Geltung kommen.

von Jeff Alexander, National Coil Coating Association de

Wenn wir an vorlackierte Metallprodukte für die Bauindustrie denken, denken wir häufig an Elemente im Außenbereich, beispielsweise Wandpaneele oder Dachelemente. Vorlackiertes Metall wird jedoch auch bei der Gestaltung von Innenräumen vom Boden bis zur Decke eingesetzt. Diese Gestaltungselemente aus Metall fließen entweder nahezu unbemerkt in das Design ein oder sie stehen mit auffälligen Farben und Formen im Mittelpunkt. Vorlackierte Metalle können im gesamten Innenbereich von Gebäuden zur Anwendung kommen, z. B. für:

  1. Innenwände Vorlackierte Innenwandpaneele sind in einer Vielzahl verschiedener Profile erhältlich, u. a. als Rippenpaneele, gedämmt (mit Schaum), als Verbund und für flache bauliche Gestaltungsstile. Diese Paneele sind leicht und können schneller als traditionelle Wände aufgestellt werden. Sie können zudem auffallende Formen annehmen und mit Farben oder Laminaten überzogen werden, um markante gestalterische Elemente herzustellen.
  2. Decken Plattensysteme für abgehängte Decken in Büroräumen, Flughäfen, Amtsgebäuden und Ausstellungsräumen werden häufig aus vorlackiertem Metall hergestellt. Diese Decken zeichnen sich durch ein geringes Gewicht, eine hohe Wärme- und Schalldämmung, Langlebigkeit und ihr dekoratives Erscheinungsbild aus.
  3. Verkleidungen Spritzschutzverkleidungen, dekorative Täfelungen und Säulenummantelungen werden häufig aus vorlackiertem Metall gefertigt. Das langlebige vorlackierte Metall mit hochwertigen abriebfesten Beschichtungen hält einer anspruchsvollen gewerblichen Nutzung stand und bietet über viele Jahre Schutz und ein angenehmes Erscheinungsbild.
  4. Innentüren Für die meisten Hersteller von Metalltüren ist vorlackiertes Metall wegen seiner Langlebigkeit, leichten Herstellung und seiner Vielseitigkeit bei Farbgestaltung und Struktur (u. a. Holzmaserung) heutzutage die erste Wahl. Vorlackiertes Metall kann die Haltbarkeit anderer Werkstoffe (z. B. Holz) übertreffen, und der Beschichtungsprozess bietet den Herstellern viele Vorteile in puncto Umweltschutz.
  5. Fenster Fensterrahmen und -kästen können aus vorlackiertem Metall hergestellt werden. Das vorlackierte Metall bietet den Herstellern eine günstigere Möglichkeit, eine große Farbenvielfalt anzubieten. Umweltbezogene Probleme, die mit der Lackierung verbunden sind, werden vermieden. Die Beschichtung haftet so fest, dass das Metall die bei der Herstellung von Fensterteilen erforderliche starke Durchbiegung überstehen kann. Metallrahmen sind zudem häufig langlebiger als Holzrahmen.
  6. Leuchten Vorlackierte Metalle werden bei der Herstellung von Leuchten eingesetzt, u. a. für Einbauleuchten, Verkleidungen, Blenden und fluoreszierende Deckenleuchten. Bei der Bandbeschichtung werden stark reflektierende Beschichtungen auf dünne Metallbleche aufgebracht.
  7. Schränke Hersteller von gewerblich oder privat genutzten Schränken greifen häufig auf bandbeschichtete Metalle zurück, da diese nicht nur ein attraktives Aussehen, sonder auch eine problemlose Instandhaltung ermöglichen. Dekorative Beschichtungen (z. B. für kräftige Farben, Edelstahloptik, Holzmuster, Patinaeffekte usw.) werden auf das Metall aufgetragen, um ein attraktives Äußeres zu erreichen. Die Beschichtungen bieten jedoch auch funktionale Vorteile, u. a. Korrosionsschutz.

Vorlackierte Metalle sind ein wichtiger Bestandteil von Gebäuden – im Innen- und Außenbereich. Hersteller von Produkten für die Bauindustrie nutzen seit langer Zeit die Vorteile der Reinigung, Vorbehandlung und Lackierung von Metallen im Bandbeschichtungsverfahren vor der Weiterverarbeitung. Vorlackierte Metalle werden zudem für Haushaltsgeräte, HLK-Anlagen und weitere Verwendungszwecke eingesetzt. Man könnte also sagen, dass vorlackierte Metalle untrennbar mit der Bauindustrie verbunden sind! Weitere Informationen über Anwendungsmöglichkeiten und Kosteneinsparungen mit vorlackierten Metallen finden Sie unter www.coilcoating.org.